Klare Sicht mit LASIK

Augenlaserkorrekturen verhelfen dauerhaft zu scharfem Sehen!
Jeder Brillen und Kontaktlinsenträger kennt die Situation: Man wacht morgens auf und sieht erst einmal…nichts. Die Welt zeigt sich verschwommen und erst mit einer Sehhilfe sieht man wieder klar. Mit einer Augenlaserkorrektur können Fehlsichtige ihren lästigen Begleitern Brille und Kontaktlinsen endlich Lebe wohl sagen! Die Vorteile eines solchen Eingriffs liegen auf der Hand: zeitsparend, nachhaltig, finanzierbar! Toam Katz M.D., Facharzt für refraktive Chirurgie und medizinischer Direktor bei CARE Vision Germany erklärt dazu: „Mit dem Laser können wir Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmungen dauerhaft korrigieren.“ Immer klar sehen – wer will das nicht?

Über 60 Prozent der Deutschen leiden unter einer Fehlsichtigkeit, wie zum Beispiel Kurz. oder Weitsichtigkeit oder auch einer Hornhautverkrümmung. Für die meisten der Betroffenen ist dann das Tragen einer Brille oder von Kontaktlinsen für eine scharfe Sicht unumgänglich. Egal, ob im Business oder im Alltag, oftmals erweisen sich diese Sehhilfen als störend und unpraktisch und Brillen- bzw. Kontaktlinsenträgern sind z.B. schmerzhafte Druckstellen auf der Nase, beschlagene Brillengläser oder gereizte Augen bekannte Begleiter. Besonders beim Sport klagen viele Betroffene über die Nachteile durch ihre Sehhilfe. „Laut einer Patientenumfrage fühlten sich rund 45 Prozent der befragten Laserpatienten vor ihrer Laser OP beim Sport durch Brille oder Kontaktlinsen beeinträchtigt“, weiß Toam Katz M.D. Diese Einschränkung muss nicht sein!

Die refraktive Augenchirurgie bietet die Lösung

Um nachhaltig ohne Sehhilfe zu leben, bietet die refraktive Augenchirurgie effektive Lösungen an. Eine ambulante Laserbehandlung kann Kurzsichtigkeit bis zu -10 Dioptrien und Weitsichtigkeit bis zu +4 Dioptrien dauerhaft korrigieren. Auch Hornhautverkrümmungen bis zu 6 Dioptrien sind behandelbar. Je nach der individuellen Beschaffenheit des Auges wendet die refraktive Augenchirurgie zwei Behandlungsmethoden mit dem Laser an: Die LASIK– und die PRK/LASEK Behandlung. Beide Methoden haben den großen Vorteil extrem zeitsparend zu sein, denn sie dauern nicht länger als 20 Minuten. „Am häufigsten kommt die LASIK–‐ Behandlung zum Einsatz“, erklärt Toam Katz M.D. Für die Patienten verläuft die Behandlung aufgrund einer vorherigen Betäubung mit Augentropfen schmerzfrei. Im Falle einer LASIK Operation sehen die Behandelten schon am nächsten Tag wieder scharf. Bei der PRK/LASEK Methode verläuft der Heilungsprozess individuell und die Sehschärfe entwickelt sich in der Regel innerhalb eines Monats weitestgehend.

Langjährige Anwendung der Laser-Behandlung steht für Sicherheit

Die refraktive Augenchirurgie kann mittlerweile auf einen über 20 jährigen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Die LASIK Methode ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeit und wurde bereits 1999 von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft und dem Berufsverband der Augenärzte als wissenschaftlich anerkanntes Verfahren eingestuft. Für die PRK/LASEK erfolgte diese Einstufung bereits im Jahr 1995. Modernste Lasertechnologien und qualifizierte Fachärzte erhöhen ebenso die Sicherheit der Behandlung wie hohe Qualitats‐ und Hygienestandards. Der Heilungsprozess wird durch eine sorgfältige Nachsorge überwacht und das Komplikationsrisiko wird so nachhaltig minimiert.

Diese Hinweise ersetzen nicht den Besuch beim Augenarzt.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vote

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.