Tag der gesunden Ernährung – Streetfood Rezepte

Tag der gesunden Ernährung – Streetfood Rezepte

Heute am 7. März 2019 ist Tag der gesunden Ernährung! Ein perfekter Anlass, um sich vor Augen zu führen, wie wichtig Ernährung für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit ist. Gleichzeitig wird es nun aber vielen in den Kopf kommen, dass man doch so wenig Zeit hat, um sich gesund zu ernähren. Manchmal kommt sicher Fast Food auf den Tisch oder die Hand, oder man greift auf Steet Food zurück und bleibt an einem solchen Stand hängen oder nimmt mal schnell was mit für unterwegs.

Doch Streetfood kann auch gesund sein, mittlerweile gibt es sogar Szene-Läden, die sich entsprechend etabliert haben und bei denen die Leute Schlange stehen, besonders in Großstädten wie Berlin oder Hamburg. Das Angebotsspektrum ist groß und wird größer: Es reicht von veganen Burgern über ausgefallen gewürzte Linsengerichte bis hin zu Frozen Joghurt – also gar nicht mal ungesund, im Gegenteil! Warum sollte man sich nicht davon inspirieren lassen und auch zu Hause ähnliche Streetfood-Gerichte zaubern, die schnell gehen, satt machen und obendrein gesund sind?

Döner – Rezept

Fangen wir doch mal beim Döner an – ob vegan, vegetarisch oder mit Kalb-, Rind- oder Hähnchenfleisch kann jeder selbst entscheiden. Selbst mit gebratenem Hackfleisch kann man sich zu Hause einen leckeren Döner zusammenstellen. Dazu gibt’s viel frischen Salat. Die Auswahl ist hier groß und der Variationsspielraum ebenso:

  • Rotkraut
  • Weißkraut
  • Karotten
  • Rote Bohnen
  • Weiße Bohnen
  • Mais
  • Tomaten
  • Gurken
  • Avocados
  • Rohe oder angebratene oder gedünstete Zucchini
  • Rohe oder angebratene Auberginen
  • Radieschen
  • Getrocknete Tomaten

On top kommt eine leckere Joghurtsoße, mit oder ohne Knoblauch, oder in der veganen Variante ein Dressing aus vorher eingeweichten und dann gemixten Cashewnüssen – alles gewürzt mit Salz und Pfeffer und nach Belieben mit Chiliflocken oder geröstetem schwarzen Sesam garniert. Wer mag kann auch alles schlicht und einfach nur mit Zitronensaft beträufeln oder Sojajoghurt nehmen. Die Möglichkeiten sind in der Tat groß und Ausprobieren lohnt sich.

Veganer Burger – Rezept

Zum Herstellen der veganen „Frikadelle“ kann man einfach Haferflocken mischen, Eiersatz sowie Gemüsebrühgewürz oder auch nur Salz und Pfeffer und die Mischung anbraten. Kichererben und Pilze können ebenfalls, z.B. in pürierter Form, untergemischt werden. Selbst große, angebratene Pilze selbst, etwa große Champignons, können die Brötchenhäften ersetzen.

Unser Tipp für die Zubereitung:

  1. Vegane Frikadellen zubereiten
  2. Brötchenhälften toasten oder Champignons schälen, Stiele entfernen und von beiden Seiten anbraten und z.B. mit veganem Brotaufstrich bestreichen
  3. Garnieren mit Salat, Tomaten, Gurken, Rote Beete, Avocados oder einem anderen Lieblingsgemüse
  4. Ein Avocado oder Rote Beete Püree mit untergemischtem Zitronensaft eignet sich perfekt als Soße

Sieht auch toll aus, wenn im Backofen gegarte Kartoffelstücke dazu gereicht werden. Diese einfach auf dem Backblech ausbreiten, eine Öl-Salz-Mischung darüber träufeln und ca. 20 Minuten bei etwa  150 Grad im vorgeheizten Backofen garen.   

Frozen Joghurt – Rezept

Frozen Joghurt bekommt man auch zu Hause leicht hin: Man nehme folgende Zutaten:

  • Joghurt (je nach Belieben auch Soja-Joghurt, Sahnejoghurt oder fettreduzierter Joghurt)
  • Milch oder Sahne
  • Je nach Belieben ohne Früchte oder mit püriertem Obst
  • Je nach Wunsch ohne oder mit Zucker (brauner Zucker, Puderzucker oder als Alternativen Honig, Stevia oder Agavendicksaft)

Zusammen gemischt bzw. püriert und eingefroren entsteht so ein richtig leckerer Nachtisch, der gesünder ist als Milchspeiseeis.

Eins ist sicher: Dank inspirierender Streetfood-Küche kommen so farbenfrohe und gesunde Gerichte auf den Tisch, die auch mit wenig Zeit in unseren vollen Terminkalender integriert werden können.

Wir wünschen Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vote

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.