DE | AT | EN
0800.8888.474 gebührenfrei
Termin vereinbaren

Info

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

 

 

ERFAHRUNGSBERICHT
AUGENLASER - PRK/LASEK
MARIE WAND

Marie Wand

Marie Wand

Name: Marie Wand
Alter: 25 
Behandlungsmethode: PRK/LASEK
Behandlungsort:
 Hamburg
Zitat: „Mein Alltag ist nun in vielen Situationen unkomplizierter“

Heldenfoto Marie Wand

Erfahrungsbericht

Am Tag meiner LASEK war ich sehr nervös. Meine Kolleginnen und Kollegen bei CARE Vision Hamburg haben mich aber von Anfang an ganz toll betreut und mir dadurch schon vor dem Lasereingriff ein gutes Gefühl gegeben. Sie waren auch alle während des Eingriffs anwesend, das hat mich sehr beruhigt. Es ist schon ein Unterschied, ob man selbst unter dem Laser liegt oder die Patienten dabei betreut.

Die LASEK selbst war dann überhaupt nicht schlimm. Da meine Augen im Vorfeld mit speziellen Tropfen betäubt wurden, habe ich keinerlei Schmerzen gespürt. Schon nach etwa 20 Minuten war alles vorbei und ich hatte es geschafft. Die ersten Tage nach dem Eingriff habe ich dann auch gut überstanden.

Jetzt liegt meine Sehschärfe ganz ohne Brille oder Linsen bei ca. 160 Prozent und das finde ich noch immer überwältigend. Ganz alltägliche Dinge wie das Schminken oder Lesen sind jetzt unkomplizierter geworden und ich fühle mich insgesamt einfach viel freier in meinem Leben.

Ich würde mich jederzeit wieder für die LASEK entscheiden! Vielen lieben Dank an Dr. Linke und meine tollen Kollegen bei CARE Vision Hamburg.

 

Über die Patientin:

Marie Wand ist 25 Jahre jung und von Beruf Krankenschwester. Sie arbeitet in der Patientenbetreuung bei CARE Vision Hamburg.  

Schon ab der ersten Klasse musste sie eine Brille tragen, um scharf sehen zu können.

Im Erwachsenenalter tauschte Marie Wand ihre Brille gegen formstabile Kontaktlinsen aus, fühlte sich aber immer sehr abhängig von dieser Sehhilfe. Die Linsen verursachten häufig trockene, gerötete und auch schmerzende Augen bei Marie. Ihre Brille war für sie keine wirkliche Alternative, da sie das Tragen als sehr störend und lästig empfand.

Eine Augenlaserkorrektur erschien Marie schließlich als genau die richtige Maßnahme, um sich endlich von den unliebsamen Kontaktlinsen zu befreien.

Die Voruntersuchung bei CARE Vision ergab, dass sie sich aufgrund ihrer zu dünnen Hornhaut nicht für einen LASIK-Eingriff eignete, sehr wohl aber für die alternative LASEK-Methode.