Prof. Dr. med.
Stephan Linke

Studium & Facharztausbildung

  • Ruprecht-Karls Universität in Heidelberg

Leistungen

  • LASIK
  • Femto-LASIK
  • PRK/LASEK
  • Trans-PRK

Wissenswertes

  • Bei CARE Vision seit 2006
  • Leitender Oberarzt der Klinik- und Poliklinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE)
  • Sprecher des Transplantationsteams
  • Klinischer Leiter der Hornhautbank
  • Trainer der Kommission für refraktive Chirurgie (KRC)
  • Auszeichung durch den Hans-Sautter-Preis 2013

Werdegang

Professor Dr. med. Stephan Linke absolvierte sein Medizinstudium an der Ruprecht-Karls Universität in Heidelberg, dem Inselspital in Bern (Schweiz), sowie dem renommierten Moorfields Eye Hospital (London). Die erfolgreiche Promotionsarbeit wurde im Jahr 1999 in der Abteilung für Transplantationsimmunologie in Heidelberg abgeschlossen.

Grundlage seiner Habilitationsschrift ist die Hamburger Refraktive Datenbank, die er in Zusammenarbeit mit Toam Katz M.D. und Prof. Gisbert Richard initiierte.

Der Fokus seiner klinischen Tätigkeit am Universitätsklinikum Eppendorf ist die Behandlung von Erkrankungen des vorderen Augenabschnittes, insbesondere der Hornhaut. Zu seinem operativen Spektrum gehören neben der Katarakt-Operation (monofokal, multifokal, torisch) auch sämtliche Hornhaut-chirurgische Eingriffe (Quervernetzung, Amnion-Transplantation, intrakorneale Ringsegmente) bis hin zur Hornhauttransplantation (perforierend und lamellär DSAEK und DMEK; Femtolaser).

Professor Dr. med. Stephan Linke ist leitender Oberarzt der Klinik- und Poliklinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE), Sprecher des Transplantationsteams und klinischer Leiter der Hornhautbank.

Seine refraktiv-chirurgische Ausbildung vertiefte er in Amsterdam und Rotterdam. Bis dato hatte Professor Dr. med. Stephan Linke mehrere tausend Laserbehandlungen zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten in den Räumen der Universitätsaugenklinik in Kooperation mit CARE Vision erfolgreich durchgeführt.

Das Forschungsteam um Professor Dr. med. Stephan Linke am UKE befasst sich mit den folgenden Themenschwerpunkten (Publikationen pubmed):

  • Analyse einer refraktiven Datenbank (Hamburg Refraktive Datenbank)
  • Etablierung eines neuen Lasersystems (PIRL) für die Augenheilkunde
  • Keratokonus-Früherkennung
  • Intraoperative Wellenfrontanalyse zur Refraktionsmessung


Als Referent hält er Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen.

Im Mai 2013 ist Professor Dr. med. Stephan Linke mit dem Hans-Sautter-Preis 2013 ausgezeichnet worden. Im Rahmen der 62. Tagung der Vereinigung Norddeutscher Augenärzte erhielt Professor Dr. med. Stephan Linke die Auszeichnung für seine auf der Hamburger Refraktiven Datenbank basierende Forschungsarbeit über die okuläre Dominanz, die in der renommierten Fachzeitschrift IOVS („Investigative Ophthalmology and Visual Sciences“) veröffentlicht wurde.

Mitgliedschaften

Mitglied der European Society of Cataract & Refractive Surgeons (ESCRS)

Mitglied der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG)

Mitglied deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen Implantation (DGII)

Mitglied Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)

Interessiert an einer Augenlaser-Behandlung?

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Informationsgespräch über das Augenlasern. Vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin über die Online-Terminvergabe.