X
DE | AT | EN
0800.8888.474 gebührenfrei

Info

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

PHAKE INTRAOKULARLINSE LINSENOPERATION

Die Implantation einer Phake Intraokularlinse ermöglicht Korrekturen auch extrem starker Sehschwächen. Kurzsichtigkeit (-3 bis -18 Dioptrien), Weitsichtigkeit (+1 bis +10 Dioptrien) und Hornhautverkrümmung bis zu 6 Dioptrien können durch die Linsenimplantation ausgeglichen werden. Im Gegensatz zur Multifokallinsenimplantation findet hier kein Linsenaustausch statt. Das heißt, die phake Intraokularlinse wird zusätzlich zur natürlichen Linsen implantiert. Die natürliche Linse bleibt also erhalten. Da die Kunstlinse dauerhaft im Auge bleibt, müssen Sie keine Brille oder Kontaktlinsen mehr tragen. Geeignet für diese Methode sind Patienten im Alter von 18 – 45 Jahren die an sehr hohen Fehlsichtigkeiten leiden. Wichtig ist: Die Phake Intraokularlinse kann nicht die Lesebrille beim Eintreten der Alterssichtigkeit ersetzen.

So funktioniert die Phake Linsenoperation

Es handelt sich um einen minimal invasiven Eingriff der nur etwa 10 Minuten pro Auge dauert. Beide Augen werden in einem Abstand von ca. einer Woche behandelt. Zur schmerzfreien Behandlung werden vorab betäubende Augentropfen verabreicht.

Die Kunstlinsen werden vom Arzt direkt vor die natürliche Augenlinse implantiert (je nach Linsenmodell entweder vor oder hinter der Iris). Die phake Intraokularlinse wurde extra für die Fixierung im Auge konzipiert. Am äußeren/oberen Hornhautrand wird die Linse implantiert, der Rand wird wenige Millimeter geöffnet und die gerollte Linse durch eine feine Kanüle im Augeninneren platziert. Die Linse faltet sich anschließend aus und wird dann vom Arzt in die richtige Position gebracht. Aufgrund des Augeninnendrucks schließt sich der kleine Tunnelschnitt von selbst. Die künstlichen Linsen können ein Leben lang im Auge bleiben. Sollte es widererwartend dennoch einen Grund zur Entfernung geben, kann der Eingriff wieder rückgängig gemacht werden.

Nach der Behandlung wird das Auge mit einer Klappe abgedeckt und Sie können, nach abschließender Kontrolle und weiteren Informationen für die folgenden Tage, nach Hause gehen. Am darauffolgenden Tag kann die Augenklappe entfernt werden und Sie können mit den verschriebenen Augentropfen beginnen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie bereits mit dem behandelten Auge sehen. In den nun folgenden Wochen wird sich ihr Sehvermögen stetig verbessern. Für einen optimalen Heilungsverlauf halten Sie sich bitte an die Vorsichtsmaßnahmen die Ihnen Ihr Arzt mitteilt.

Sie erhalten selbstverständlich genaue Anweisungen was es nach der Behandlung zu beachten gilt.

Infos anfordern Rückruf Broschüre