DE | AT | EN
0800.8888.474 gebührenfrei
Termin vereinbaren

Info

Für kostenloses Infomaterial einfach folgendes Formular ausfüllen.

 

 

ERFAHRUNGSBERICHT
AUGENLASER - LASIK
NATASCHA JDANOFF

Natascha Jdanoff

Natascha Jdanoff

Name: Natascha Jdanoff
Fehlsichtigkeit: Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung
Behandlungsmethode: PRK/LASEK
Behandlungsort:
Frankfurt
Zitat: „Heute kann ich zu 100% scharf sehen.“

Erfahrungsbericht

„Ich war seit dem Alter von 12 Jahren kurzsichtig. Im Kindesalter trug ich noch eine Brille, doch später im Erwachsenenalter habe ich mich für Kontaktlinsen entschieden. Ich habe allerdings oft nach Alternativen gesucht, da es mich sehr gestört hat, so sehr auf diverse Sehhilfen angewiesen zu sein. Brille und Kontaktlinsen – beides hat mich über die Jahre zunehmend genervt.

Für CARE Vision habe ich mich dank einer Bekannten entschieden, die sich auch bei CARE Vision behandeln ließ und sehr zufrieden mit dem ganzen Ablauf und dem Ergebnis war. Nach dem ersten Gesprächstermin mit dem Arzt stand für mich dann fest, dass ich bei CARE Vision meine Augenlaserkorrektur vornehmen möchte.

Ich bereue meine Entscheidung keineswegs: Besonders gefallen hat mir die sehr gute Organisiation, die professionelle Arbeitsweise, die wunderbare Betreuung sowie die geringen Wartezeiten. Die Behandlung an sich, eine PRK/LASEK, ging relativ schnell und schmerzlos von statten. Für das leichte Jucken und den Tränen in meinen Augen, die ich nach der Behandlung hatte, wurden mir bestimmte Augentropfen und Schmerzmittel geholfen empfohlen, sodass ich bereits am dritten Tag schon fast wieder so weit war, dass ich Auto fahren konnte.

Heute kann ich zu 100% scharf sehen und genieße meine Freiheit. Ich muss mir weder morgens beim Aufstehen, noch auf Reisen oder beim Auto fahren Gedanken über nervende Sehhilfen machen. Von daher gibt es von mir eine klare Weiterempfehlung von CARE Vision!“

Über die Patientin:

Natascha Jdanoff trug bereits seit ihrer frühen Jugend eine Brille. Besonders bei ihrem Hobby, dem Backen, störte sie die Sehhilfe sehr und entschied sich daher für den Schritt in ein brillenfreies Leben.