Lidkrampf– was steckt dahinter?

Lidkrampf– was steckt dahinter?

Zuckt das Augenlid unentwegt, kann das unangenehm sein. Doch in den meisten Fällen ist die Kontraktion zum Glück ungefährlich. Ursache sind oft Stress oder Müdigkeit. Dann ziehen sich die Muskeln zusammen und das Augenlid zuckt.

Entspannung wirkt Wunder!

Doch keine Sorge, in diesem Fall hilft meist schon ein wenig Entspannung und ein warmes Tuch über den Augen, um die Lider wieder zu beruhigen. Auch trockene Augen können zu den kleinen Muskelkontraktionen führen. Augentropfen zum Befeuchten der Hornhaut helfen dann schnell. Ist ein Mineralstoffmangel die Ursache, sollte über eine Ernährungsumstellung nachgedacht werden. Auch eine Kur mit Magnesium und Schüsslersalzen kann das Zucken stoppen.

Wann der Gang zum Augenarzt wichtig ist

Hält das Problem allerdings länger an, sollte ein Arzt aufgesucht werden, der die genauen Ursachen klärt. Insbesondere, wenn die Symptome stärker sind, also sich das komplette Auge wegen eines Krampfes schließt, ist der Gang zum Augenarzt wichtig.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vote

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Artikel teilen

2 Gedanken zu „Lidkrampf– was steckt dahinter?“

  1. Guten Tag, seit Jahren wird mir Botox in die Augenringmuskeln gespritzt. Das haelt 3-4 Monate und dann brauche ich die regelmäßige neue Therapie.
    Frage : Kann ich mit Schuessler Salzen meine Beschwerden lindern ? Die Krämpfe sind unkontrollierbar und SEHR stoerend,im Alltag speziell in Gesellschaft und bei Unternehmungen. Komisch ist,das wenn ich sehr konzentriert bin sind die Krämpfe schwach .
    Ich würde mich freuen wenn Sie mir eine passende Therapie mit S Salzen nennen könnten.
    Danke und freundliche Gruesse
    Cornelia Ferro

    1. Liebe Frau Ferro,
      sollte die Ursache bei Ihnen tatsächlich ein Mineralstoffmangel sein, dann würden wir eine Ernährungsumstellung zusammen mit einer Magnesium-Kur (z. B. mit Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum) empfehlen.

      Viele Grüße, Ihr CARE Vision Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.