Methoden der refraktiven Chirurgie

Methoden der refraktiven Chirurgie

Die refraktive Chirurgie hat in den letzten Jahren einen festen Platz in der Augenheilkunde erhalten. Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und/oder Alterssichtigkeit können dank unterschiedlicher Methoden der refraktiven Chirurgie zuverlässig korrigiert werden.

Was ist die refraktive Chirurgie?

Die refraktive Chirurgie ist der Sammelbegriff für chirurgische Techniken, die eine Korrektur von refraktiven Sehfehlern (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und/oder Alterssichtigkeit) zum Ziel haben. In den meisten Fällen kann so eine optimale Sehschärfe erreicht werden, ohne dass der Patient von einer Sehhilfe wie Brille oder Kontaktlinsen abhängig ist.

Welche Arten der refraktiven Chirurgie gibt es?

Es gibt zwei große Gruppen in der refraktiven Chirurgie:

  1. Augenlaserbehandlungen. Die beiden am häufigsten angewandten Techniken sind hier LASIK und PRK/LASEK.
  2. Linsenimplantationen. Hierzu gehören die Behandlungen mit Multifokallinsen und die Implantation einer phaken Linse

Die LASIK

Behandlungsablauf

Eine LASIK Behandlung läuft in drei Schritten ab:

  1. Zunächst erstellt der behandelnde Augenarzt aus der obersten Hornhautschicht den sogenannten Flap.
  2. Danach formt der Arzt mit dem Excimer Laser die Hornhaut, um den refraktiven Sehfehler auszugleichen.
  3. Zuletzt legt er den Flap wieder auf die zuvor behandelte Fläche. Dieser agiert als natürliches Pflaster und wächst innerhalb kürzester Zeit wieder fest an.

Vorteile der LASIK

  • Die LASK ist aufgrund ihrer Sicherheit und Effizienz die am häufigsten verwendete Behandlungsmethode.
  • Patienten empfinden die Behandlung in der Regel als völlig schmerzfrei und die meisten sind dank schneller Erholungsdauer bereits nach ein bis zwei Tagen in ihrem Alltag wieder voll einsatzbereit.
  • Es handelt sich um einen minimalinvasiven Eingriff.
  • Die Grundvoraussetzungen für eine LASIK sind sehr niedrig, Daher kommen die meisten Patienten für eine solche Behandlung in Frage. Die wesentlichen Voraussetzungen sind: stabile Sehschärfe, keine  Augenerkrankungen, keine extrem dünne Hornhaut, ein guter Gesundheitszustand und ein Mindestalter von 18 Jahren.

Die Oberflächen-Methoden: PRK/Lasek

Wie bei der LASIK korrigiert auch hier der Excimer Laser die Hornhautoberfläche. Anders als bei der LASIK kann die PRK/Lasek jedoch auch bei Patienten mit einer dünnen Hornhaut angewandt werden.

Behandlungsablauf

  1. Bei einer PRK/Lasek entfernt der behandelnde Arzt die oberste Zellschicht der Hornhaut.
  2. Der Excimer Laser formt die Hornhautoberfläche so, dass scharfes Sehen wieder möglich ist.
  3. Bis zur Erholung der Hornhaut setzt der Augenarzt eine medizinische Kontaktlinse ein, um das Auge zu schützen.

Vorteile der PRK/Lasek

  • Hohe Effizienz und schnelle Erholung
  • Die PRK/Lasek kann auch bei Patienten angewandt werden, die für eine Lasik aufgrund einer zu dünnen Hornhaut nicht in Frage kommen.

Linsenbehandlung

Die refraktive Chirurgie bietet auch eine Alternative zur Augenlaserkorrektur an: die Linsenbehandlung. Dabei unterscheiden wir zwei Behandlungsmethoden:

Die Intraokularlinsenbehandlung. Hierbei werden moderne Intraokular-Linsen zu der natürlichen Linse in das Auge eingesetzt. Die sogenannten phaken Linsen sind in der Lage, auch sehr hohe Fehlsichtigkeit (Kurzsichtigkeit bis -18 Dioptrien, Weitsichtigkeit bis +10 Dioptrien) zu korrigieren.

Die Multifokallinsen-Behandlung. Zur Korrektur der Alterssichtigkeit wird bei einer Multifokallinsen-Behandlung die natürliche Linse, die durch das Alter an Elastizität und Akkommodationsfähigkeit verloren hat, durch eine hochentwickelte künstliche Linse ersetzt. Diese Linse kann sich auf scharfe Sicht in allen Distanzen einstellen.

Behandlungsablauf

  • Im ersten Schritt erstellt der behandelnde Arzt einen kleinen Schnitt (2,8 mm) in der Hornhaut und setzt die neue Linse ein.
  • Diese entfaltet sich und nimmt die optimale Position ein.
  • Bei einer Multifokal-Linsenbehandlung entfernt der Arzt dann die alte Linse.

Vorteile einer Linsenbehandlung

  • Es handelt sich um einen ambulanten Eingriff.
  • Die Behandlung hinterlässt keine Narbe.

Unabhängig von der gewählten Technik haben die Augenlaserbehandlung und die Linsenbehandlung das Ziel, das scharfe Sehen wieder herzustellen. Welche Methode zur Korrektur der individuellen Fehlsichtigkeit geeignet ist, kann erst nach einer umfassenden Untersuchung der Augen festgelegt werden.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vote

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.