Augenlasern bei Schielen

Augenlasern bei Schielen

Die Augenlaserkorrektur befreit fehlsichtige Menschen von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung. Das Schielen ist kein Ausschlusskriterium für das Augen lasern, kann allerdings dadurch nicht behoben werden.

Krankheitsbild Schielen

Das Schielen entsteht durch eine Fehlstellung der Augen. Ein leichtes Schielen ist nichts Ungewöhnliches. Immerhin „leiden“ 70% aller Erwachsenen unter einer schwachen Form des Schielens. In den meisten Fällen wird das Schielen erst dann diagnostiziert, wenn die Erkrankung in ausgeprägter Form vorliegt. Denn je nachdem wie stark der Patient schielt, kommt es zu einer Sehbeeinträchtigung oder nicht. Erst wenn das Gehirn nicht mehr in der Lage ist, die beiden Bilder übereinander zu legen – sprich, die Grundvoraussetzung für räumliches Sehen nicht mehr erfüllt ist – nimmt der Betroffene Doppelbilder wahr.

Ursachen Schielen

Am häufigsten tritt das Schielen in latenter Form auf, die sogenannte Heterophorie. Diese ist vergleichbar mit einer Belastungserscheinung – sie kommt nur dann zum Zuge, wenn der Betroffene übermäßig erschöpft ist oder unter Alkoholeinfluss steht. Selbst dann merken die meisten Menschen nichts von ihrem Schielen, denn das Gehirn ist dennoch in der Lage, die wahrgenommenen Bilder übereinander zu legen. Das latente Schielen muss nicht behandelt werden.

Anders beim sogenannten Strabismus concomitans (Begleitschielen) und Strabismus paralyticus (Lähmungsschielen). Ersteres tritt häufig schon im Kleinkindalter auf. Wird es nicht sorgfältig behandelt, vernachlässigt das Gehirn die Entwicklung des Sehens auf dem schwächeren Auge und unwiderrufliche Sehschäden können entstehen. Das Lähmungsschielen ist häufig Folge einer Augenmuskellähmung, die in vielen Fällen durch eine Entzündung oder Verletzung hervorgerufen wird.

Schielen und Augenlasern

Mit einer Augenlaserkorrektur kann das Schielen als solches nicht behandelt werden. Denn die zugrunde liegende Fehlstellung der Augen kann durch Augenlasern nicht verändert werden. Allerdings ist eine Behandlung weiterer refraktiver Fehlsichtigkeiten trotz Schielen möglich. Je nach Art des vorliegenden Schielens stellt die Augenlaserbehandlung daher dennoch eine deutliche Verbesserung des Seheindruckes des Patienten im Alltag dar.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vote

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Artikel teilen

6 Gedanken zu „Augenlasern bei Schielen“

  1. Ich hatte vor 4 Wochen eine grauen Star Operation am rechten Auge. Seitdem schiele ich. Meine Augen verbinden sich nicht. Es ist schon ohne Erfolg nachoperiert worden. Ich sehe jetzt vieles verschwommen und beim Lesen habe ich zwei Schriften. Sie liegen schräg übereinander. Ich habe eine EDOF-Intraokularlinse eingesetzt bekommen. Die Achse der neuen Linse liegt bei 62 Prozent . Beim alten Auge 51 Prozent.
    Wenn ich ein Auge zuhalte, schiele ich nicht. Nach drei Monaten will man das Auge lasern
    Meine Frage: soll ich das machen lassen? Bringt das was?
    Ich habe auch noch eine trockene Makula und eine Hornhautverkrümmung. Das linke Auge muss auch noch operiert werden. Ich habe jetzt natürlich Angst, dass alles noch schlimmer wird.
    Geben sie mir bitte einen guten Rat!
    Vielen Dank 🍀

    1. Sehr geehrte Frau Besten,
      vielen Dank für Ihr Kommentar. Ich kann Ihre Sorge sehr gut nachvollziehen. Da von einer Ferndiagnose abzuraten ist, würde ich Ihnen empfehlen eine zweite Meinung einzuholen.
      Sehr gerne können wir uns Ihren Fall anschauen. Vereinbart werden kann ein Termin unter der Rufnummer 0800.8888.474 (gebührenfrei) oder online: https://bit.ly/2PxbI4a.

      Viele Grüße, Ihr CARE Vision Team

  2. Durch einen Schlaganfall 2021 schiele ich jetzt am linken Auge, Augenarzt sagte alles soweit okay. Wäre das Lasern auch eine Option oder muss man operieren?

    1. Hallo Herr Fless,

      das Lasern der Augen ist auch bei schielen möglich. Bitte beachten Sie, dass dabei nur die Sehschwäche und gegebenenfalls eine Hornhautverkrümmung behandelt werden kann.

      Viele Grüße, Ihr CARE Vision Team

  3. Meine Lebensqualität LEIDET seit Jahren durch die Brille SEHR. Nun habe ich heute beim Mittagessen mit einem Freund erfahren, dass er sich bei euch, beide Augen lasern lassen hat.
    Ich habe am rechten Auge ein ganz leichtes Schielen, was erst nach der 3 Brille entdeckt worden ist. Ich habe 2 Prismen und wollte fragen, ob ich damit bei euch meine Augen Lasern lassen kann.

    1. Lieber Herr Tiedt,
      das können wir sehr gut nachvollziehen. Schielen und Prismen sind in der Regel kein Hindernis für eine Augenlaserkorrektur. Bei der Voruntersuchung wird genau festgestellt, ob Sie geeignet sind und welche Methode infrage kommt. Sie können auch erst eine unverbindliche und kostenlose Videoberatung vereinbaren: https://www.care-vision.de/online-termine/
      Ganz viele Grüße, Ihr CARE Vision Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.