Blaulichtfilter-Brillen – sinnvoll oder überflüssig?

Blaulichtfilter Brille

Die Frage, ob blaues Licht für den Menschen schädlich ist oder nicht, kann die Wissenschaft zum heutigen Zeitpunkt nicht klar beantworten. Dabei ist das blaue Licht an sich nicht neu: Denn im Tageslicht ist ein hoher Anteil blauen Lichts enthalten – was für den menschlichen Organismus auch von hoher Bedeutung ist. Neu ist jedoch die erhöhte Exposition mit künstlichemblauen Licht – etwa durch Nutzung elektronischer Medien oder durch den verstärkten Einsatz von LED Energiesparlampen.

Blaues Licht im Tageslicht

Im Tageslicht ist ein hoher Blau-Anteil enthalten. Das sogenannte HEV Licht, auch hochenergetisches sichtbares Licht genannt, liegt im Lichtspektrum direkt neben der UV-Strahlung. Während UV-Licht für das Auge unsichtbar ist, nehmen wir HEV Licht als blau-violett wahr. Dieses Licht ist in Maßen nicht schädlich, sondern durchaus wichtig für unseren Körper: Denn es regt unseren Organismus an, bestimmte Hormone zu produzieren, die uns wach und einsatzfähig machen und uns zu einem Tages-Nacht-Rhythmus verhelfen. Sie sorgen dafür, dass das Schlafhormon Melatonin gedrosselt wird. Entscheidend ist auch der über den Tag verteilte Wechsel des Blau-Anteils im natürlichen Licht. Denn wird es am Abend dunkler, nimmt auch der Blau-Anteil ab – wir werden müde und der Körper signalisiert uns: Zeit für erholsamen Schlaf.

Künstliches blaues Licht

Künstliches blaues Licht trägt zu einer höheren Gesamt-Exposition mit blauem Licht bei. Die auf diese Weise erhöhte Summe des blauen Lichts kann durchaus eine Bedrohung für unsere Gesundheit darstellen.

  • Problematisch ist die tägliche, intensiveNutzung von PCs, Notebooks und Smartphones. Denn die LED-Hintergrundbeleuchtungen dieser Displays erzeugen einenicht zu vernachlässigende Menge an HEV Strahlung. Interessant dabei ist, dass die absolute Menge zwar niedriger ist als bei natürlichem Licht, aber hier macht vor allem das Sehverhalten einen Unterschied.
  • Der fokussierte, teilweise starre Blick auf Bildschirme über Stunden hinweg erhöht die durch das Auge aufgenommene Menge an HEV-Strahlen massiv.
  • Ist das Umgebungslicht dunkler, wie etwa abends beim letzten Handycheck im Bett, ist dieser Effekt umso stärker. Denn dann weiten sich die Pupillen und so nehmen wir noch mehr HRE-Strahlen auf.
  • Künstliches blaues Licht steht unter Verdacht, die Wahrscheinlichkeit für eine altersbedingte Makuladegeneration zu erhöhen. Bei der Makuladegenerationsterben die Sehzellen auf der Netzhaut langsam ab, was im Ernstfall zur vollkommenen Erblindung führen kann.

Nutzen der Blaulichtfilter-Brillen

Nicht verwunderlich also, dass Blaulichtfilter-Brillen (auch Blaufilter-Brillen genannt) immer beliebter werden. Die Blaufilter-Technologie filtert die schädlichen HEV-Strahlen heraus und schützt so das menschliche Auge vor zu hoher Exposition an blauem Licht. Eine spezielle Beschichtung sorgt dafür, dass die blaue Strahlung in den Wellenlängen oberhalb von 400 Nanometern nicht in das Auge vordringen kann. Während hochwertige Sonnenbrillen das Auge vor der schädlichen UV-Strahlung schützen, übernehmen Blaulichtfilter-Brillen diese Aufgabe bei HEV-Strahlung.

Für wen ist die Blaufilterbrille geeignet?

Wie so häufig macht hier die Dosis der Einstrahlung von blauem Licht den Unterschied. Pflegt man einen ausgewogenen Umgang mit elektronischen Medien, ist in aller Regel keine negative Schädigung des Auges durch HEV Strahlen zu erwarten. Doch in manchen Fällen kann sich die Investition in eine Blaulichtfilter-Brille durchaus lohnen:

  • Hohe PC-Nutzungsdauer 

Ist die Ausübung des Berufs mit sehr hoher Bildschirm-Arbeit verbunden, lässt sich eine starke HEV-Licht-Exposition kaum vermeiden. Eine Blaulichtfilter-Brille schafft hier einfache Abhilfe.

  • Schichtarbeit

Bei Schichtarbeitern geht es nicht nur um die möglicherweise schädigende Wirkung der HEV-Strahlen, sondern eine Blaufilter-Brille lohnt sich auch, um die innere Uhr zu synchronisieren. Denn nach der Nachtschicht sollte der Körper vor HEV-Licht geschützt werden, um das Ausschütten des Schlafhormons Melatonin nicht zu stören. Das natürliche Tageslicht sendet dann jedoch das Signal „Ein neuer Tag beginnt, bleibe wach!“.

  • Gamer

Dass Gamer in der Natur der Sache liegend viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen, ist klar. Häufig gehen Gamer jedoch zudem in ihrer Freizeit, die bei den meisten Menschen in den Abendstunden liegt, ihrem Hobby nach. Blaulichtfilter-Brillen, in der Gaming-Branche auch als „Gaming-Brille“ bekannt, helfen hier, den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus zu fördern und gleichzeitig übermäßig HEV-Strahlung zu vermeiden.

Kosten der Blaulichtfilter-Brillen

Blaulichtfilter-Brillen sind entweder als solche erhältlich oder der Blaulichtfilter stellt eine Glasveredelung z.B. beim Kauf einer Brille zur Sehkraftkorrektur erhältlich. Spezielle Blaulichtfilterbrillen sind in etwa ab 50 Euro im Fachhandel erhältlich. Die Zusatzkosten für eine Brillenglas-Veredelung mit Blaulichtfilter können stark variieren, liegen aber häufig darunter.

Arbeitsplatzbrille mit Blaulichtfilter

Teilweise sind auch Arbeitsplatzbrillen  (auch Bildschirmbrillen genannt) mit einem Blaulichtfilter ausgestattet. Für Menschen, die nicht auf allen Distanzen gut sehen können (beispielsweise bei beginnender Alterssichtigkeit), hilft eine Bildschirmbrille, die Augen bei der PC-Arbeit nicht zu überfordern.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vote

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertung bis jetzt)
Loading...

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.